Testtinten

Messung der Oberflächenspannung

Die Haftungsfähigkeit einer Oberfläche ist zumeist direkt abhängig von einer Oberflächenenergie. Ist die Oberflächenenergie einer Oberfläche wesentlich niedriger als die der verwendeten Druckfarbe, so wird die Benetzung gestört, woraus eine schlechte Haftung resultiert.

Aus diesem Grund müssen zu bedruckende Kunststoffoberflächen, je nach verwendetem Farbentyp, bestimmte Oberflächenspannungen aufweisen:

  • Lösungsmittelhaltige Farben => 38 bis 42 mN/m (=Dyn/cm)
  • Wasserlösliche Farben => 40 bis 44 mN/m
  • UV – Farben => 44 bis 46 mN/m

Mit den Testtinten von AFS, welche in Werten von 34 – 56 Dyn/cm erhältlich sind, lassen sich Oberflächenspannungen von Kunststofffilmen einfach und reproduzierbar nach DIN ISO 8296 bestimmen. Je nachdem, ob die Tinte auf der Oberfläche stehen bleibt oder abperlt, zeigt diese an, ob die Oberflächenspannung über oder unter dem Dyn-Wert der gerade verwendeten Tinte liegt.

Wir bieten unsere Testtinten in einem praktischen Koffer mit zwölf Tinten von 34 – 56 Dyn/cm an.