Heißnadel Perforation

Viele thermoplastische Folien wie beispielsweise PP oder PE werden heiß perforiert, um die Reißfestigkeit zu erhöhen. Das Ziel ist es, Gleichzeitig sollen Funktionen wie Gas- oder Feuchtigkeits-Austausch gezielt eingestellt werden.

Die Heißnadel-Perforations-Stationen von AFS beheizen ihre Nadelwalzen über eine Innen- und eine Außen-Heizung. Die Außenheizung gleicht Wärmeverluste zur Seite der Warenbahn hin aus. Ein Synchronmotor treibt die Nadelwalze bahnsynchron an. In Verbindung mit der hitzefesten Gegenwalze perforiert das System runde Löcher mit sauber verschweißten Rändern.

Dieses Verfahren erfüllt höchste ästhetische Ansprüche.

Kontaktieren Sie uns, um mehr Informationen zu erhalten, wie Sie Ihre Materialen weiterverarbeiten können.

Merkmale

PM5/PM6

  • Perforationsbreiten von 600 bis 2200 mm
  • Mechanische Geschwindigkeit max. 250 m/min, materialabhängig
  • Aussparungen längs und quer zur Bahn durch Intermittierung und Leersegmente
  • Einfachste Bedienbarkeit über Touchscreen-Display
  • Prozess- und Arbeitsoptimierung:
    • 3-Zonen-Heizung: Die Temperatur der Nadelwalze wird an den Rändern der Bahn erhöht, um Wärmeverlust zu Seite hin auszugleichen. Das Ergebnis sind gleichmäßig perforierte Löcher auf der kompletten Bahnbreite.
    • Start-Vorwahl: nach Vorgabe der Startzeit wird das System rechtzeitig gestartet, damit die Nadelwalze pünktlich zum Produktions-Start heiß ist.
    • Abschalt-Automatik: Bei Produktionsende wird die Nadelwalze aktiv gekühlt und gedreht. Die Perforations-Anlage schaltet sich anschließend automatisch ab, wenn die Walzentemperatur klein genug ist, damit sie sich nicht im Stillstand verformt.
  • Optionen:
    • Verstelleinrichtung zur seitlichen Justage
    • Strom-Puffer
    • und viele Weitere.